Achim Sander

Bad Sassendorf

Schwein

Der Betrieb
Der Betrieb der Familie Sander wird bereits in der vierten Generation bewirtschaftet. Herr Sander ist verheiratet und hat mit seiner Frau zwei Kinder – eine Tochter und einen Sohn. Gemeinsam mit einem Lehrling kümmert sich Herr Sander um seine Mastschweine und den Ackerbau.

Tierhaltung
Ein fester Ferkelerzeuger liefert Herrn Sander die Ferkel, die während der Mastphase auf dem Betrieb in zwei Offenfronställen auf Stroh gehalten werden. Zur Beschäftigung können die Schweine im Stroh wühlen und sich an Bällen austoben.

Futter
Auf seinen Ackerflächen baut Herr Sander Mais, Zuckerrüben, Weizen, Erbsen, Ackerbohnen, Kartoffeln und Triticale an. Sein eigenes Getreide und ein zugekauftes Proteinfutter werden auf dem Betrieb gemischt und an die Schweine verfüttert. Alles natürlich ohne Gentechnik.

Sonstiges
Der Betrieb kooperiert mit einer Biogasanlage, in der Ökostrom erzeugt wird. In dieser wird der Mist aus den Schweineställen verwertet. Das übrigbleibende Gärsubstrat bringt Herr Sander auf seinen Ackerflächen als Dünger aus.