Daniel Hunkemöller

Warendorf

Schwein

Der Betrieb
Der Hof Hunkemöller ist bereits seit 1540 in der 14. Generation im Familienbesitz. Während der Betrieb früher mit Pferden, Kühen, Bullen, Schweine und Co. betrieben wurde, ist heute bei Daniel und Silvia Hunkemöller der Schwerpunkt Schweinemast und Ackerbau. Durch einige Um- und Anbauten konnte Landwirt Daniel Hunkemöller seine Ideen zum Tierwohl verwirklichen.

Tierhaltung
Die Schweine haben ein großes Platzangebot und können nach eigenen Wünschen im Stall, aber auch jederzeit draußen im überdachten Strohauslauf spielen und toben. Bei näheren Beobachtungen der Tiere erkennt man, dass die Schweine deutlich ausgeglichener sind und jedes Schwein sich seinen Bedürfnissen (Wärme, Kälte, Zugluft) entsprechend verhalten kann.

Futter
Komplett in Eigenmechanisierung baut Familie Hunkemöller Gerste, Triticale, Weizen und Mais an.
Die Tiere werden mit diesem Getreide sowie mit einer zugekauften genfreien Ergänzung, die wichtige Proteine, Mineralien und Vitamine enthält, viermal täglich gefüttert.