Norbert und Doris Scherf

Salzkotten

Rind

Der Betrieb
Der landwirtschaftliche Familienbetrieb wird von Norbert und Doris Scherf gemeinsam bewirtschaftet. Die Töchter Katharina und Stefanie helfen gerne mit und unterstützen ihre Eltern.

Tierhaltung
Auf dem Hof der Familie Scherf werden männliche Kälber aufgezogen und zu Jungbullen gemästet. Alle Tiere werden auf Stroh gehalten. Bei der Außenklima-Haltung des Betriebes sind alle Seiten des Maststalles offen, sodass immer viel frische Luft vorhanden ist. Die Mastphase beginnt mit einem Alter von 6 Monaten, wobei die Bullen in Gruppen von 8 Tieren gehalten werden.

Futter
Die kleinen Kälber werden zunächst mit Milch und zusätzlich Kälbermüsli und Kälberstroh gefüttert. Kälbermüsli und -stroh regen die Entwicklung des Magens sowie die Verdauung an. Sobald die Tiere von der Milch entwöhnt sind, werden sie mit einer Ration aus Maissilage, Grassilage und Kraftfutter gefüttert. Familie Scherf baut Mais, Gerste, Weizen und Triticale selbst an und verfügt über ausreichend Grünland zur Gewinnung von Grassilage-Futter. Durch das zu Hof gehörende landwirtschaftliche Lohnunternehmen kann Familie Scherf die Futterpflanzen komplett mit eigenen Maschinen ernten. Lediglich das gentechnikfreie Kraftfutter wird von einem Händler zugekauft.